HEADER PIC

Willkommen auf dem Weingutsblog.

Hier versuchen wir Euch mit den aktuellsten Geschehnissen im Weingut und Weinberg auf dem laufenden zu halten.
Wir freuen uns über Kommentare und Anregungen zum Blog und was Euch so interessiert.
Schreibt uns einfach.

Alexander, Heiko, Christian

Nach der Jahrgangspräsentation ist vor dem Fest von 3

Von Alexander von Halem / 14. Mai 2013

Rebaustrieb 2013

Die Präsentation unserer ersten sechs Weine war jetzt gerade erst am Samstag. Und es war schön. Danke für das viele nette Feedback, das uns auf zahlreichen Wegen erreichte. Und für die Geschenke! Wir schreiben Euch noch.

Aber gerade geht es erst einmal im Weinberg weiter…

Wir 3 sind – neben den nun neuen Arbeiten in Sachen Weinversand – auch wieder verstärkt im Weinberg aktiv. Die Reben werden ausgebrochen. Das heißt im Sinne einer Ertragsregulierung und somit Qualitätssteigerung reduzieren wir das natürliche Wachstum auf diejenigen Triebe herunter, die dann schön in das Drahtgeflecht eingefädelt werden. Pro Rute werden da gerne mal mehr als die Hälfte der neuen Triebe weg „gebrochen“. Diese Arbeit tat mir in den ersten Tagen des letztjährigen Einsatzes noch etwas weh, vom Gedanken her. Doch inzwischen habe ich, der Azubi im eigenen Weingut, mehr als ein ganzes Jahr Weinbergsbewirtschaftung hinter mir und kann die Zusammenhänge zwischen Rebschnitt, Ausbrechen, Grünlese und letztlich Qualität bei der Weinlese nun besser einschätzen. Jeder Schritt ist wichtig für den nächsten und übernächsten. Und, ich gebe es zu, es macht auch verdammt viel Spaß Geburtshelfer im Weinberg zu spielen. Vor allem, weil ich jetzt weiß und beweisen kann, welches Ergebnis mit solch sorgfältiger Arbeit erzielt werden kann!

Und heute erreichte mich über eine Facebook-Verlinkung ein Blogartikel meines guten Freundes Floh, mit dem ich sonst monatlich (manchmal fast wöchentlich) den Schweinfurtundso Podcast gemacht habe. Morgen werden wir 3 sogar dort für eine Sendung zugegen sein! Es wird arbeitsbedingt eine späte Livesendung sein, aber es gibt sie ja dann auch noch aus der Konserve. Dieser Podcast hat jedoch in Sachen Regelmäßigkeit ein wenig gelitten in den letzten Wochen und Monaten. Es ging schließlich auf den Verkaufsstart zu.

Ich ahnte, dass Floh generell ein wenig skeptisch war, ob diese Sache mit dem Weingut so eine gute Idee ist. Sein heutiger Blogartikel bestätigt dies, nicht aber ohne eine positive Einschätzung unserer Weine und dem Vorhaben an sich, worüber ich mich natürlich besonders freue. Denn ich kenne Floh als Mensch mit hohen Qualitätsansprüchen und Erwartungen. Aber: Lest selbst…

http://floriankohl.de/es-gibt-wein-und-es-gibt-wein/

Ach ja: Und das Fest von 3 am 26. Mai nicht vergessen.

Nachtrag 15.5.13: Heute senden wir bei Schweinfurtundso mal nicht live, weil es schon recht spät sein wird. Die Sendung gibt es dann voraussichtlich am 16.5.13 aus der Konserve. Ich verlinke diese dann auf unserer Facebookseite unter https://www.facebook.com/weinvon3

Unser erster Jahrgang ist da

Von Alexander von Halem / 12. Mai 2013

Gläser - Wein von 3

Die gestrige Präsentation der Weine unseres ersten Jahrgangs war als Feier für Familie und Freunde gedacht. Wir haben dennoch auch die regionale Presse eingeladen in der Vermutung, dass es vielleicht interessant sein könnte, wenn drei (teilweise relativ) junge Männer aus dem NICHTS mal ein Weingut gründen und auf Anhieb gute Weine machen (natürlich sind wir von unseren Weinen überzeugt, sonst würden wir sie nicht unter eigener Marke verkaufen).

Die Presse blieb jedoch fern.

Der rasende Dorfreporter Dominik Dorsch, der immer zuverlässig und gut über das Dorfgeschehen für das Lokalblatt schreibt, hatte schon seine Teilnahme auf persönliche Einladung hin zugesagt, wurde dann aber von seiner Redaktion zurück gepfiffen: „Die Redakteure waren sich einig, dass von eurer Weinpräsentation leider nichts erscheinen soll“. Nun gut, dann eben ohne die Lokalzeitung. Diese hatte vielleicht wieder die Eröffnung eines Fußpflegesalons oder eine Weinprinzessinnenkrönung zu betreuen. Da passt die Neugründung eines fränkischen Weingutes mit Vorstellung des ersten Weinjahrgangs natürlich nicht so recht ins Bild.

So war es letztlich doch ein reines Freunde- und Familienfest.

Und letztlich war es auch genau SO gut und richtig. Es waren zwar auch Politiker und Prominenz (auch aus der Weinwirtschaft) da, aber alle quasi privat als Freunde und nicht in offizieller Funktion. So konnten wir gemeinsam ein Fest feiern, das die Weine unseres ersten Jahrgangs in den Mittelpunkt stellte und wir nicht nur die üblichen platten Reden schwingen mussten oder solchen zuhören mussten.

Uns 3 hat es sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns, dass unser Wein bei den rund 80 sorgfältig ausgewählten Gästen so gut ankam und dass die Jahrgangspräsentation auch von vielen unserer persönlichen Gäste als harmonisch und eben etwas ANDERS (im positiven Sinne) aufgefasst wurde. Insofern war es ein würdiger Festabend zum Verkaufsbeginn unseres Weines nach eineinhalb Jahren Arbeit in Weinberg und Keller.

Ein herzliches Dankeschön den vielen Helfern im letzten Jahr und auch gestern: Ohne Euch wäre Wein von 3 jetzt nicht das, was es nun ist. nämlich voll am Start! Danke!

Und darauf, was es nun an Wein gibt, sind wir 3 gerade mächtig stolz.

Morgen werden erst einmal 300+ Gläser von gestern Abend gespült und poliert, dann geht es endlich wieder in den Weinberg zum Ausbrechen.

Hier kommt der Wein rein

Von Alexander von Halem / 3. Mai 2013

Wein von 3 Weinglas

Bewirtungsangebot zum Fest von 3 ist komplett

Von Alexander von Halem / 29. April 2013

Aller guten Dinge sind Drei. Deshalb wird es als Verpflegung zum Fest von 3 am 26. Mai 2013 neben der bereits angekündigten Outbeck Conditorei Hergolshausen und dem Crêpes-Mobil „Der blaue Klaus“ nun auch einen dritten Anbieter ausgefallenerer Köstlichkeiten geben: Der Sportfischerverein Werntal e.V. grillt vor Ort Makrelen.

Den Genuss der würzigen Fische könnt Ihr dann mit einem unserer frischen Weine ablöschen. Petri Heil!

Noch ein Scheibchen – Blicke hinter die Kulissen

Von Alexander von Halem / 15. April 2013

Hinter den Kulissen des Weingutes geht gerade die Post ab. Klar, die offizielle Eröffnung und somit der erste Weinverkauf stehen schließlich im Mai an. Das ist nicht mehr lange hin.

Für das „Fest von 3“ am Sonntag, 26. Mai ist Christian in Sachen Catering einen Schritt weiter gekommen: Vom Crêpes-Mobil „Der blaue Klaus“ wird es Galettes (herzhafte Crêpes) geben. Heiko hat da auch noch eine Idee in Bearbeitung. Und dann hat Christian noch unsere Musiker, die „Jungen Virtuosen auf dem Weg zum Ruhm“ dingfest gemacht. Sie werden die Stimmung im Schlosshof mit ihren originellen, funkigen Sounds am Abend einheizen.

Die bedruckten Kartonagen für die Flaschen sind nun schon länger da (Ihr dürft gespannt sein, denn so etwas habt Ihr, glaube ich, noch nicht gesehen). Fehlen nur noch die Umkartons für den Postversand. Denn von diesem werdet Ihr, sofern Ihr nicht persönlich vorbei kommen werdet, oder gar am 26. Mai mit uns zusammen feiern könnt, hoffentlich gut Gebrauch machen.

Ein Ergebnis unseres letzten Fotoshootings mit Martin Raab ist das Foto von uns dreien, das nun einen Artikel von Nicole Oppelt auf Seite 27 des neuen Kulturmagazins Leporello ziert (Link zur Ausgabe als PDF hier: http://www.leporello-kulturmagazin.de/assets/files/hefte/leporello-04-2013-internet.pdf). Ein weiteres Fotoshooting mit Martin steht schon für kommende Woche an, um auch unsere Webseite allmählich zu komplettieren.

Derweil arbeiten wir drei im Weinberg fleißig weiter, damit es auch einen guten zweiten Jahrgang geben wird.

Update! Was gerade so passiert.

Von Christian Werr / 31. März 2013

pageHabe mir gedacht, ich lasse die Welt da draussen mal wissen, was wir zur Zeit im Weingut so machen. Da ich ja nur sehr sporadisch Blogartikel schreibe, ist es jetzt mal wieder an der Zeit. Was gerade passiert kann man ganz gut anhand der Bilder erklären. Unten rechts: Unsere Gläser mit Logo sind eingetroffen. Aus denen darf dann am 26. Mai beim Fest von 3 getrunken werden. Das Bild oben zeigt Alexander bei den Vorbereitungen zum Fest. Genauer gesagt im Hinterzimmer von der Outbeck Conditorei Hergolshausen, beim Verkosten von Tonkabohnenschnaps wenn ich mich richtig erinnere. Vor- oder hinterher gab es auch frischen Meerettich mit Pralinen. Äusserst interessante Mischung! Ja und das Bild auf der linken Seite lässt mich seit Wochen nicht in Ruhe. Das ist der gesamte Kunststoffmüll, den wir auf nur einem Hektar Weinberg, während des Rebschnitts gesammelt haben. Und dabei haben wir nicht einmal aktiv gesucht, sondern nur so nebenher. Inzwischen bin ich ein ganz großer Kunststoffgegner, noch mehr als vorher schon. Wir werden das Zeug vermeiden wo es nur geht. Und wenn man will, ist es auch überhaupt nicht nötig irgendwelchen Kunststoff bei irgend einer Arbeit einzusetzen. Im Weinberg sind wir gerade mit dem Niederziehen der Reben beschäftigt, also das Biegen der Ruten auf einen Draht in einer bestimmten Höhe. Damit durchbricht man die sog. apikalen Dominanz. Das bedeutet, man verhindert, dass die Rebe anfängt am Rutenende, also ganz weit oben zu wachsen und somit das Wachstum der unteren Knospen unterdrückt. Danach haben wir dann wohl erstmal eine Weile Zeit um das Fest noch ganz genau zu planen.

Vorbereitung für die Eröffnungsparty

Von Alexander von Halem / 17. März 2013

Wein von 3

Ein Fest von 3 am 26. Mai

Den Termin unseres Eröffnungsfestes „Ein Fest von 3“ haben wir ja schon mehrfach durchsickern lassen: Die Party steigt am Sonntag, 26. Mai 2013 ab 11 Uhr.

Nun werden wir aber auch schon öfter in freudiger Erwartung gefragt, was die Besucher zum Fest erwartet. Da die Vorbereitungen tatsächlich schon auf Hochtouren laufen, wollen wir Drei mit diesem Blogartikel schon ein paar Blicke hinter die Kulissen unserer Vorbereitungen gewähren.

Der Star der Veranstaltung ist natürlich unser Wein von 3. Die Weine, die wir Euch am 26. Mai schon präsentieren (manche dürfen ja noch ein Weilchen länger im Fass liegen), haben wir bereits am 5. März abgefüllt. Doch brauchen diese noch ein wenig Zeit um sich von den Abfüllstrapazen zu erholen sowie ihre „Ausgehkleider“ in Form der Etiketten, die unsere Grafikerin Judith Feyerabend entworfen hat. Diese werden nun bald gedruckt, sobald noch Formalien wie die Erteilung amtlicher Prüfnummern erledigt sind (ja, das deutsche Weinrecht ist nicht ohne Bürokratie).

Zwei von drei wichtigen Bestandteilen unserer „eigenartigen“ Verpackung sind auch schon von der Wellpappenfabrik geliefert worden. Das fehlende dritte Element ist in Bearbeitung.

Für das Fest wird es natürlich auch spezielle Gläser geben, die mit dem Logo „Wein von 3“ versehen werden (den Entwurf des Logos haben wir ja bereits bekannt gegeben; siehe Link unten).

Und während die Vorstellung unserer Weine natürlich zentraler Punkt unseres Festes von 3 sein wird, sollen andere Genüsse am Festtag nicht zu kurz kommen. So haben wir kürzlich SchokoWerker Volker Müller in seiner Outbeck Conditorei in Hergolshausen besucht und konnten ihn auch gleich davon überzeugen, dass seine köstlichen Kunstwerke aus Schokolade und andere feine Backwaren sowie frisch gemahlener und zubereiteter Espresso und Café Crème ein wichtiger Bestandteil unseres Festes sein würde. Uns musste er ja nicht mehr überzeugen, haben wir ja ihn aufgesucht. Dennoch wurde diese Entscheidung derart als die einzig richtige bestätigt, als Volker uns an der heimischen Eckbank hinter seiner Conditorei Törtchen von solch exquisiter Eleganz und vorzüglichem Geschmack servierte, dass… Ich verrate jetzt nicht mehr. Nur schon soviel: Alleine schon wegen diesem Angebot, was man sonst wohl tieftrabend als „Kaffee und Kuchen“ bezeichnen würde, wird sich der Besuch unseres Festes lohnen (für die ganze Familie und somit auch potentielle Nichtweintrinker). Volker wurde übrigens 2008 bei uns im Schloss mit dem Frankenwürfel ausgezeichnet, ein Preis, der laut Wikipedia „als die höchste fränkische Auszeichnung für Menschen des typischen fränkischen Schlages“ gilt und auch eine gewisse Kantigkeit und Witz beim Ausgezeichneten voraussetzt. Beste Voraussetzungen also für eine gute Zusammenarbeit mit uns drei!

Gespräche mit einem befreundeten Koch, von dem wir meinen, dass er ebenfalls hervorragend zu uns und unserem Fest von 3 passen würde, laufen momentan noch…. Wir werden hier weiter berichten, was Planung und Höhepunkte unseres Eröffnungsfestes betrifft!

Links:

Grafik / Logo: http://weinvon3.de/wein-von-3-unchained/

Fotoshooting: http://weinvon3.de/fotoshooting-im-schloss/

EngelbertZ Outbeck Conditorei: http://www.outbeck-conditorei.de

Frankenwürfel (Wikipedia): http://de.wikipedia.org/wiki/Frankenw%C3%BCrfel

Fotoshooting im Schloss

Von Alexander von Halem / 27. Februar 2013

Kürzlich hat der Fotograf Martin Raab (www.lichtbildstudien.de) ein Fotoshooting mit uns Drei von Wein von 3 für unsere Website gemacht. Erste Ergebnisse haben wir schon gesehen und sind schon mal begeistert! Vielen Dank, Martin!

Solange Martin aber noch am Feinschliff der Bilder arbeitet, spannen wir Euch noch ein wenig auf Folter und drehen solange den Spieß um: Der Fotograf wurde mittels Hosentaschen-iPhone-Kamera kurzerhand zum Fotografierten:

Martin Raab im Barockschloss Zeilitzheim

Wein von 3 unchained

Von Alexander von Halem / 19. Februar 2013

Logo Wein von 3

Wir steuern auf unser Eröffnungsfest zu

Aufmerksame Leser unseres Blogs und Fans unserer Facebookseite haben es bereits mitbekommen. Wir haben mit der Veröffentlichung unseres Logos nun auch den offiziellen Namen des Weingutes bekannt gegeben: Wein von 3. Nun gilt es bald unseren ersten Jahrgang abzufüllen und zu feiern.

Auf der Suche nach einem zu uns passenden Design half uns die Grafikerin Judith Feyerabend unserem Weingut ein Gesicht zu geben.

Dass Judith ein Vollprofi in Sachen Design und Branding ist zeigt nicht nur ihr Portfolio (u.a. Kampagnen für Tiffany, Adidas, Margret Astor, WMF, Hutschenreuther, Bernbacher, Weihenstephan, Tucher, Südtirol Tourismuswerbung, Fujitsu Siemens…) sondern auch das Ergebnis ihrer Entwürfe für uns.

Um die in Kürze bevorstehende Abfüllung und Vermarktung unserer Weine vorzubereiten, bedarf es natürlich noch einiger Accessoires. Die Flaschen stehen nun schon auf Paletten gestapelt und in Folie eingeschweißt im Weinkeller. Was noch fehlt sind die Kapseln (es dauert etwas länger; schließlich gaben wir uns mit Standardvarianten und Druckverfahren nicht zufrieden, was bei unseren geringen Stückzahlen schwer zu realisieren ist). Auch wenn es nun länger dauert, konnten wir aber unsere Wünsche durchsetzen. Die Etikettenentwürfe von Judith werden Euch sicherlich genauso überraschen wie uns. Bevor diese gedruckt werden, bedarf es noch der „amtlichen Prüfnummern“ für die Weine.

Nachdem die abgefüllten Weine dann noch ein wenig ruhen durften, lassen wir sie frei. Das feiern wir am Sonntag, 26. Mai 2013 ab 11 Uhr mit unserem Fest von 3 im Schloss. Ein Jahr Arbeit in Weinberg und Keller zahlt sich nun aus mit Weinen, auf die wir sehr stolz sind.

Weinberge im Winter

Von Alexander von Halem / 11. Februar 2013

Diashow:

0
0
Warenkorb
Versandkosten berechnen