Wein von 3

Hinter den Kulissen

Wein von 3 Messestand hinter den Kulissen

Wein von 3 Messestand HINTER den Kulissen

Zum dritten Male waren wir am vergangenen Wochenende auf dem Wine & Taste Festival in Düsseldorf mit unseren Weinen. Es war unser erfolgreichster Besuch der Messestadt bis heute und wir planen im kommenden Jahr wieder dorthin zu fahren. Wir haben dort viele neue Freundschaften geschlossen, aber auch „alte“ Weingutsfreunde wieder gesehen.

Es macht Spaß zu sehen, wie sich eine jüngere (zumindest im Geiste) Weinkultur so langsam in Deutschland etabliert. Natürlich gibt es auch noch die „klassische“ Weinwirtschaft mit einer eher altbackenen „Weinkultur“. Da überrascht es nicht, dass sich die so genannten „Verbraucher“ – ein schreckliches Wort, gerade in Bezug zu Wein – von dieser Art der Weinkultur lösen und die zunehmenden Angebote Wein unter dem Gesichtspunkt der Lebensfreude und des Genusses wahrnehmen. Immer weniger zählen die festgefahrenen Normen. Immer wichtiger wird der (eigene) Geschmack des Kunden. Schmeckt oder schmeckt nicht ist für die neue Generation der Weingenießer die Devise. Und das ist gut so.

Damit am Verkostungsstand für den Weinfreund alles da ist, muss hinter den Kulissen erst einiges geschehen. Bei einer Messe oder Festival, wie dem Wine & Taste Festival in Düsseldorf, bedeutet dies in erster Linie, dass die Atmosphäre (Neudeutsch: Ambiente) stimmen muss. Die Location muss zum Produkt passen. Zunehmend werden dafür umgebaute Industriehallen verwendet. Aber auch alte, ehrwürdige Konzerthallen eignen sich als Kulisse für eine moderne Weinveranstaltung. Man kann jedoch immer wieder beobachten, wie unterschiedlich das Publikum ist und sich verhält, je nach dem in welcher Halle die Verkostung stattfindet. Bei Weinveranstaltungen, bei denen nun mal Alkohol im Spiel ist, ist die gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel eine der wichtigsten Voraussetzung für eine erfolgreiche Veranstaltung.

Für das Weingut bedeutet die Logistik hinter den Kulissen einiges an Vor- und Nacharbeit: Planung der Weinmengen für den Ausschank und Verkauf, Transport des Weines zum Messeort, Buchung eins (bezahlbaren) Hotels in der Messestadt, Abarbeiten der Checkliste in Bezug auf Messestandaufbau, Werbematerial und die kleinen Details – wie das Mitbringen genügender Küchenhandtücher ;-). Natürlich gilt es im Vorfeld die Bestandskunden vom Ausflug in ihre Region zu informieren und nach der Heimkehr die Pakete für die Messebestellungen zu packen.

Für dieses Jahr ist – bis auf das Heimspiel beim Weihnachtsmarkt im Schloss am Sonntag, 26. November 2017 – das Messejahr vorbei. Nun planen wir, welche Messen und Festivals wir 2018 wieder besuchen. Düsseldorf ist also geplant. Aber auch der Ausschank beim Lollapalooza Festival in Berlin war sehr erfolgreich und verhalf unseren Messehelfern zum Besuch des Foo Fighters Konzerts. Nürnberg und der Raum Nürnberg-Fürth-Erlangen wollen wir in Zukunft öfter besuchen. Es liegt ja auch quasi vor der Haustür.

Sehen wir uns bald im Schloss oder auf Achse? Wo müssen wir Eurer Meinung unbedingt dabei sein?

Wein von 3 Messestand

Wein von 3 Messestand

Autor: Alexander von Halem

Eigentümer des Barockschlosses Zeilitzheim in Weinfranken. Blogger, Podcaster.

Kommentare sind geschlossen.