HEADER PIC

Willkommen auf dem Weingutsblog.

Hier versuchen wir Euch mit den aktuellsten Geschehnissen im Weingut und Weinberg auf dem laufenden zu halten.
Wir freuen uns über Kommentare und Anregungen zum Blog und was Euch so interessiert.
Schreibt uns einfach.

Alexander, Heiko, Christian

Internationales Fest für zeitgenössische Skulptur

Von Alexander von Halem / 24. Januar 2018

3 Weinmacher, einige ihrer Weine und ganz viel Skulptur. Wann und wo? Am kommenden Sonntag, 28. Januar 2018 um 11 Uhr in Bamberg. Wie auch in den vergangenen Jahren unterstützen wir das internationale Fest für zeitgenössische Skulptur, an dem sie Rosa Brunner mit Ihrer Galerie KUNSTLABOR BAMBERG wieder beteiligt. In diesem Jahr sind Steinskulpturen von Frank Kessel zu sehen.

Nach Begrüßung und gemeinsamer Begehung der Ausstellung lädt Rosa in ihrem Wohnzimmer ein zum Buffet. Dazu schenken wir einige unserer Weine aus. Der Platz in diesem wunderbaren Häuschen in Bambergs Siechenstraße 4 ist begrenzt, weshalb Anmeldung auch erforderlich ist. Diese ist noch bis morgen, 25.1.18 möglich unter https://civicrm.sculpture-network.org/de/civicrm/event/register?reset=1&id=914

start18 Kunstlabor Bamberg

Von der Kunsthalle zum Ostermarkt

Von Alexander von Halem / 25. März 2017
Ostermarkt im Barockschloss Zeilitzheim
Ostermarkt im Barockschloss Zeilitzheim

Während wir am Donnerstag mit unserem Wein in der Kunsthalle Schweinfurt die Weinbar einer Ausstellungseröffnung von fünf jungen bildenden Künstlern schmissen, sind wir am morgigen Sonntag, 26. März 2017 mit Wein beim kunsthandwerklichen Ostermarkt im Schloss anzutreffen.

Das Wetter soll ja ganz gut sein morgen. Wir werden unseren Verkostungsstand daher im Schloss-Innenhof aufstellen. Probieren (und gerne auch schöppeln) ist erlaubt!

Bis morgen,
Heiko und Alexander (Christian ist auf Achse)

Wein, Kunst und… Bier?

Von Alexander von Halem / 17. März 2017

Kunstschiff Arte Noah in WürzburgNeulich waren wir als Freunde zeitgenössischer Kunst und als Sponsor des Kunstvereins Würzburg mit unserem Wein wieder zu Gast auf dem Kunstschiff Arte Noah. Zur Eröffnung der Ausstellung von Yvonne Kendall und Henning Eichinger schenkten wir den BesucherInnen dort unseren Silvaner trocken und den Rotling „Melusine“ halbtrocken ein. Wir sind ja nun schon ein paar Jahre lang mindestens einmal pro Jahr auf dem Kunstschiff dabei und können so die Kontakte in Würzburg vertiefen. Schön war es, dass auch Gäste dort waren, die wir zuletzt bei unserem ersten (verregneten!) Schlossweinfest im Jahr 2013 kennen gelernt hatten.

Als Fördermitglieder des Kunstvereins Schweinfurt unterstützen wir auch hier die eine oder andere Veranstaltung mit unserer Anwesenheit und Wein. Als nächstes sind wir schon kommende Woche wieder dort wenn am Donnerstag, 23.3.17 um 19 Uhr die Ausstellung „rendez-vous sw“ mit Arbeiten von Jonathan Baumgärtner, Julius Bobke, Luisa Kömm, Reinhold Nazarenus, Felix Neumann und Max Stockburger im KunstSalong in der Kunsthalle Schweinfurt eröffnet wird.

Heute, Freitag, 17. März 2017, sind wir auch mit unserem Wein unterwegs. Dabei geht es nicht so sehr um zeitgenössische bildende Kunst, sondern eher um die Kunst des Bierbrauens. Als einziges Weingut sind wir auf der Craft Beer Messe im Einfach KuK in Schweinfurt dabei. Ab 12 Uhr bis ca. 19 Uhr könnt Ihr dort unsere Weine und die handwerklich erzeugten Biere der Region probieren. Schweinfurter: Sehen wir uns heute und/oder am Donnerstag dort?

Craft Beer Messe im Einfach KuK in Schweinfurt 2017

Internationales Fest für zeitgenössische Skulptur

Von Alexander von Halem / 29. Januar 2017

Werk von Rosa Brunner

Auch in diesem Jahr waren wir heute im Kunstlabor der befreundeten Künstlerin Rosa Brunner in Bamberg beim Neujahrsbrunch des Sculpture Network dabei, das sich diesmal als „Internationales Fest für zeitgenössische Skulptur“ pries. Das ist auch keineswegs übertrieben, da es diesmal zeitgleich an 70 Standorten in 21 Ländern stattfand.

Wir schenkten den Besuchern der Ausstellung und des Brunchs, den Rosa wieder liebevoll in ihren Wohnräumen über dem Kunstlabor reichte, drei Weine unseres Weinguts ein: Den Silvaner 14, von dem es noch ein paar Flaschen gibt bis der 2015er Silvaner bald in den Verkauf geht und die am vergangenen Wochenende frisch abgefüllten Sommerweine Wolf jr. und Melusine des 2016er Weinjahrgangs.

Nach kurzer Ansprache und Erklärung zum diesjährigen Thema (Kunst im öffentlichen Raum) zeigte Rosa eine kurze Präsentation der MacherInnen des Sculpture Network in verschiedenen Ländern und führte anschließend durch ihre eigene Ausstellung, die Modelle/Miniaturen und Fotos einige ihrer Werke im öffentlichen Raum zeigten.

Zeitgenössische Kunst und Wein (und natürlich die leckeren Häppchen von Rosa) ergänzen sich hervorragend, auch wegen der anregenden Gespräche, die wir bei solchen „Aussenterminen“ erleben. Wir freuen uns schon jetzt auf die diesjährigen gemeinsamen Veranstaltungen beim Kunstverein Würzburg auf dem Kunstschiff Arte Noah (12.3.17) und dem Kunstverein Schweinfurt (Termin wird noch bekannt gegeben).

Links:

Rosa Brunner, Bildhauerin: http://www.rosa-brunner.info/skulptur.htm

http://www.sculpture-network.org/home/unsere-veranstaltungen/start/start17.html

München, Schweinfurt, Zeilitzheim

Von Alexander von Halem / 3. April 2016

Die letzten Tage waren wir drei viel auf Achse: München, Schweinfurt, Zeilitzheim… Und wir standen dort viel auf unseren Beinen. So ist das, wenn man seine Weine bei Veranstaltungen und auf Messen präsentiert.

Wein von 3 in der Kunsthalle in Schweinfurt
Wein von 3 in der Kunsthalle in Schweinfurt

Als erstes Fördermitglied des Kunstvereins Schweinfurt waren wir am Donnerstag bei einer ganz besonderen Ausstellungseröffnung mit unserem Wein dabei: Der Kunstverein eröffnete unter der Leitung seines Vorsitzenden Ralf Hofmann die von Dr. Joachim Haas kuratierte Ausstellung „Die freie Linie – Paul Klee und Ernst Ludwig Kirchner“, die noch bis 11. Mai in der Kunsthalle Schweinfurt zu sehen ist. Eine Besonderheit der Ausstellung war es, dass bei den Werken Paul Klees immer eine Vorzeichnung und eine daraus entstandene Lithographie oder Radierungen nebeneinander gezeigt wurden. Das hat es in der Form zuvor noch nicht gegeben. Wir freuten uns den über 250 erschienen Gästen unseren Silvaner und unseren Rotling Melusine einschenken zu dürfen und so auch neue Freunde des Weinguts gewinnen zu können.

Die 3 Weinmacher bei der Wein-Plus Convention in München
Die 3 Weinmacher bei der Wein-Plus Convention in München (Foto: Silvia Emmerich)

Gestern und heute waren wir dann mit einem Messestand auf der Wein-Plus Convention in München vertreten. Dort sahen wir viele der Besucher vom letzten Jahr wieder, von denen uns einige in der Zwischenzeit auch schon in Zeilitzheim besucht haben. Aber auch neue Freundschaften konnten wir schließen und nun gilt es in den kommenden Tagen die Weinbestellungen versandfertig zu machen. Aber auch die Gespräche und gegenseitigen Verkostungen bei den WinzerkollegInnen – vor allem denen aus Franken – waren nett und einsichtsreich. Es ist schön, wie offen gerade die jüngere Winzerschaft miteinander umgeht.

Bei allen Aussenterminen dürfen wir uns nun aber wieder verstärkt und abschließend dem Anbinden der Fruchtruten in unseren Weinbergen widmen. Bei den milden Temperaturen ist der Austrieb bzw. die Bildung der „Wolle“ um die jungen Knospen nicht mehr weit, die eine hohe Empfindlichkeit dieser mit sich bringt. Wir wollen mit dem Anbinden der Ruten noch vor dem Austrieb fertig werden… Das meiste haben wir bereits geschafft, aber nun ist Endspurt angesagt.

Wein von 3 in Bamberg

Von Alexander von Halem / 25. Januar 2016

Wein von 3 in Bamberg

Wir sind in diesem Jahr mit unserem Wein öfter in Sachen zeitgenössischer Kunst unterwegs. Den Auftakt der diesjährigen Kunst und Wein Aktivitäten gab es gestern. Im Rahmen des New Year’s Brunch des internationalen Sculpture Network luden die Künstler Rosa Brunner und Ulrich Gunreben in die Galerie KUNSTLABOR BAMBERG ein.

Neben Rosas Arbeiten in Stein gab es Ulis Skulpturen aus allerlei gefundenem und gesammeltem Getier. Das Thema Totentanz zog sich durch seinen Part der Ausstellung wie ein roter – oder besser: schwarzer – Faden. Rosas Werke aus Kleinziegenfelder Dolomit und anderen, wunderbar geaderten Gesteinen strahlten im Gegensatz zu den zum Nachdenken, teilweise aber auch humorvollen und anregenden Werken Ulis eine innere Ruhe aus.

Es herrschte eine wunderbare familiäre Atmosphäre bei dieser Ausstellung, die sich über die Galerie im Erdgeschoss des schmucken kleinen Hauses in der Siechenstraße (da sind wir wieder beim Totentanz) bis in Rosas Wohnzimmer im Obergeschoss ausdehnte. Rosa hatte ein leckeres Buffet vorbereitet, das Uli und sein Sohn mit einem zart rosafarbenen, kalten und sehr leckeren Rehbraten ergänzten.

Zu Alledem gab es unseren Wein von 3. Wir hatten Silvaner, Wolf jr. und Fuchs v.B. dabei. Besonders gefreut haben wir uns über die vielen netten Gespräche am Rande der Ausstellung. Mit nach hause tragen mussten wir auch nichts (ausser unsere Gläser), da uns die übrig gebliebenen Weine zum Schluss der Veranstaltung alle abgekauft wurden. Auch taten sich neue Perspektiven für künftige Projekte und Möglichkeiten der Zusammenarbeit auf. Wir werden also bestimmt öfter mal wieder in Bamberg unterwegs sein, was auch insofern nicht verkehrt ist, als das Bamberger Rauchbier und die deftige fränkische Küche dort besonders lecker ist.

Nachtrag am 28.1.16: Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, gibt es noch die Gelegenheit, am Sonntag 31.1. und 7.2.2016 jeweils von 16 – 19 Uhr die Ausstellung „Eulen beobachten deinen Weg“ mit Skulpturen und Assemblagen von Rosa Brunner und Ulrich Gunreben zu sehen.

Weiterführende Links:

KUNSTLABOR BAMBERG

Kleinziegenfelder Dolomit (Wikipedia)

Eulen beobachten deinen Weg (KUNSTLABOR BAMBERG)

Wein von 3 bei KUNSTLABOR BAMBERG

Stand up for sculpture

sculpture network new year´s brunch 2016

Von Alexander von Halem / 2. Januar 2016

Internationales Fest für zeitgenössische Skulptur – Brunch

Am Sonntag, 24. Januar 2016 findet auf Einladung von Rosa Brunner und Ulrich Gunreben in Bamberg ein Neujahrsbrunch im Rahmen des internationalen sculpture network statt. Wir sind mit unserem Wein dabei. Sehen wir uns dort? Ihr seid alle herzlich eingeladen. Anmeldung ist jedoch erforderlich (siehe Link, unten).

Der Neujahrsbrunch von sculpture network findet unter dem Motto „Natur als Material für Skulptur“ an mehr als 50 teilnehmenden Veranstaltungsorten in ganz Europa statt – ein Festival, mit dem Skulptur gefeiert und gefördert wird. Jeder Veranstaltungsort hat zum gemeinsamen Thema ein eigenes Programm zusammengestellt.

Aus der Einladung: „Eine neue Ausstellung präsentiert Skulpturen und Assemblagen von Rosa Brunner und Ulrich Gunreben. Neben dem Kunstgenuss erwarten Sie kulinarische Köstlichkeiten, „Wein von 3“ und interessante Gespräche.“

Wo: Das KUNSTLABOR BAMBERG, Siechenstr. 4, 96052 Bamberg.

Wann: Sonntag, 24. Januar 2016 von 11 bis 14 Uhr.

Programm:
11:00 Begrüßung und Empfang der Gäste
11:20 Ausstellungsrundgang
12:00 Ansprache von Ralf Kirberg (Video)
12:15 Buffet mit Weinverkostung von „Wein von 3“
12:30 Offene Geprächsrunde zum Thema „Natur als Material für Skulptur“
Ende 14:00 Uhr

Hier bis 17.1.16 anmelden: Anmeldung sculpture network Bamberg

P.S. Als frisch gebackenes und erstes Fördermitglied des Schweinfurter Kunstvereins sind wir in diesem Jahr noch öfter in Sachen zeitgenössische Kunst unterwegs. Wir halten euch auf dem Laufenden… Wer mag kann sich zu diesem Zweck in unseren E-Mail Newsletter Verteiler eintragen (jederzeit problemlos kündbar).

Einladung sculpture network Bamberg 2016

25 Jahre Kunstverein Würzburg und Wein von 3

Von Alexander von Halem / 16. Juni 2014

Kulturhafen mit Kunstschiff Arte Noah in Würzburg

Gestern feierten wir auf dem Kunstschiff Arte Noah das 25jährige Bestehen des Kunstvereins Würzburg. Uns als Weingut gibt es erst seit zweieinhalb Jahren. Dennoch waren wir bereits zum fünften Mal als Sponsor bei Veranstaltungen auf dem Kunstschiff dabei.

Unsere Weine in einer schwimmenden Galerie zeitgenössischer Kunst zu präsentieren passt sehr gut zu uns. Schließlich sind Menschen, die bildende Kunst und insbesondere zeitgenössische Kunst schätzen, meist auch Menschen, die sich generell für Themen rund um Kultur und Genuss interessieren. Unter den Mitgliedern und Förderern des Kunstvereins haben wir daher schon einige „Fans“ unserer Weine gewinnen können. Auch gestern waren wieder einige dabei, die schon bei den anderen Ausstellungseröffnungen und Events auf dem Kunstschiff waren, bei denen wir Wein ausgeschenkt haben.

Es waren gestern aber auch kulturinteressierte Menschen dabei, die mir gestanden, dass sie trotz der Nähe zu Würzburg noch nie in Zeilitzheim waren. Diesen Mangel gilt es zu beheben! Schließlich ist auch bei uns im Schloss regelmäßig Kunst, Musik und Theater zu erleben. Mit unserem Wein schaffen wir nun vielleicht eine Brücke der Kulturinteressierten in Mainfranken nach Zeilitzheim! Wir sind von Würzburg aus gesehen zwar „über’m Main“, aber doch nicht „aus der Welt“, gerade mal 30 km sind es aus der Stadt zu uns.

Daher speziell für unsere neuen Freunde aus Würzburg und Umgebung folgender Veranstaltungshinweis zum Konzert mit Opernarien im Schloss am Vorabend unseres Weinfestes am Samstag:

http://barockschloss.de/opernarien-ertoenen-im-jagdsaal/

UNDINE kommt

Von Alexander von Halem / 19. September 2013

UNDINE kommt

Diese Woche war Wein von 3 in Sachen Kunst (und Wein) unterwegs. Wir begaben uns dazu auf ein Schiff. Aber nicht etwa ein schnödes Luxuskreuzfahrtschiff. Nein! Mit drei unserer Weine waren wir an drei Tagen auf dem Kunstschiff Arte Noah des Würzburger Kunstvereins zu Gast. Aber nicht etwa in Würzburg, sondern in Schweinfurt…

Verwirrt? Verständlich. Doch der Sachverhalt ist leicht aufzuklären.

Der Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst des Würzburger Kunstvereins ist nämlich kein Raum im herkömmlichen Sinne, sondern die oben genannte Arte Noah. Genau genommen ist das schwimmende Museum ein umgebautes Binnenlastschift, das sogar noch fahrtauglich ist. So machte sich die Arte Noah kürzlich auf die Reise ins weit entfernte Schweinfurt. Na gut, Schweinfurt ist (mit dem Auto) gar nicht so weit weg. Die Reise hat dennoch zwei tage gedauert.

Aber warum ist das Kunstschiff in Schweinfurt?

Natürlich weil das Thema der diesjährigen Landesausstellung, die in Schweinfurt stattfindet, „Main und Meer“ ist, braucht es zu dieser auch Rahmenprogramme, die dem Thema gerecht werden. Dies wurde das Projekt des Kunstvereins gleich in zweifacher Hinsicht: Zum Einen durch die schwimmende Ausstellungsfläche auf dem Main, zum Anderen durch den Inhalt der Ausstellung. In der Ausstellung „Chittagong Blues“ der Künstlerin Nele Ströbel geht es nämlich thematisch um die Abwrackung ausgemusterter Schiffe, das so genannte „Ship Breaking“, in Bangladesh.

Die Werke Nele Ströbeles sind einen Besuch wert: Neben Fotos aus Bangladesh, die in Endlosschleife projiziert und mit O-Tönen hinterlegt werden, zeigt sie auf der Arte Noah Fotografien und Zeichnungen aber vor allem auch ihre bildhauerischen Arbeiten aus Ton (siehe z.B. ihre Website, unten).

Was hat das alles mit unserem Wein zu tun? Nun ja, wir waren an drei Tagen dieser Woche mit drei unserer Weine mit dabei und ließen die Besucher der Ausstellung diese probieren.

Am Montag war die offizielle Eröffnung (in Schweinfurt), bei der auch die fördernden Honoratioren anwesend waren. Da waren wir zu dritt präsent und schenkten unseren trockenen Silvaner aus. Am Dienstag war dann der Schweinfurter Kunstverein auf dem Würzburger Schiff in Schweinfurt zu Gast. Heiko durfte diesen Termin alleine wahrnehmen und servierte – passend zum Thema – unsere Melusine. Heute, als Mitglieder des Bamberger Kunstvereins und des Schloss-Förderkreises zu Gast waren, waren Christian und ich wieder von der Partie und brachten den trockenen Riesling mit.

Was am Dienstag und Donnerstag anders als am Montag war (neben den Weinen)? Es gab als Überraschung für die angereisten Besucher zusätzlich zur Ausstellung auch Konzept- und Performance-Kunst aus Schweinfurt.

Mit „UNDINE kommt“ (unerwartet – irgendwo – irgendwann) präsentierten die vier Künstlerinnen um Petra Blume, die die Idee für die Performance hatte, ganz passend zum „Main und Meer“ Thema der Landesausstellung ein Gesamtkunstwerk bestehend aus vorgetragener Poesie, Tanz, Gesang und jeder Menge Überraschungen.

Die Vier Protagonistinnen begaben sich „auf die Suche nach weiblichen Aspekten des Göttlichen“: Petra Blume (Idee; Konzeptkunst, bildende Kunst); Bettina Schmitz (Philosophie / Poesie); Lisa Kuttner (Zeitgenössischer Tanz); Susanne Pfitschler-Schmitt (Sopran) verwandelten Mainlände und Schiff für kurze Zeit in ein Gesamtkunstwerk, an dem der eine oder andere Gast in dem kleinen Raum sogar leibhaftig teilnehmen konnte (musste).

„undine,
fleisch über den wassern
materie, du
am fluss, an der see,
über sand und
an mauern abgesägter gitter stäbe“

Sehr passend war auch die Begegnung zwischen der Undine und der Melusine (Ich sage nur: „Taubtrüber Ginst am Musenhain…“.

Und gleich zwei mal war diese Woche eine Vertreterin der Regionalzeitung mit von der Partie (ja, in der großen Kunststadt Schweinfurt hat Kunst noch einen gewissen Stellenwert!). Während Katharina Winterhalter sich heute in erster Linie mit den Künstlerinnen der Performance beschäftigte, ging es in ihrem Beitrag vom Montag um die Ausstellung an sich. Wer im unten verlinkten Beitrag genau hinsieht wird erkennen, dass Christian und ich (zwei von drei) im Foto als Statisten fungieren.

Wir konnten drei Abende lang zeitgenössische Kunst erleben und die Besucher der Ausstellung unseren Wein. Und ich weiß Dank der vielen guten Gespräche und der Mitnahme und Bestellung von Wein, dass wir Drei und das Weingut neue Freunde gewonnen haben. Dank geht an Bernd Schmidtchen und die anderen involvierten Mitglieder des Kunstvereins Würzburg!

Weiterführende Links:

Kunstverein Würzburg: http://www.kunstverein-wuerzburg.de/content/index/

MP Artikel: http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Kunstschiff-an-der-Mainlaende-Nele-Stroebel-und-Chittagong-Blues;art742,7682471

Ship-Breaking (Wikipedia): http://en.wikipedia.org/wiki/Ship_breaking

Nele Ströbel (Website): http://www.nele-stroebel.de/

Nele Ströbel (Wikipedia): http://de.wikipedia.org/wiki/Nele_Str%C3%B6bel

Susanne Pfitschler-Schmitt: http://www.susanne-pfitschler-schmitt.eu/

Petra Blume: http://www.blume-art.de/

Bettina Schmitz: http://www.bzw-weiterdenken.de/personen/bettina-schmitz/

Lisa Kuttner (Tanzraum, Würzburg): http://www.tanzraum.li/

0
0
Warenkorb
Versandkosten berechnen